Jahrgänge

Jahrgänge
Eine Revue der letzten Jahre

Jahrgänge

2017 – Tolle Balance

Zunächst bereitete uns das Weinjahr 2017 einige schlaflose Nächte, da wir mit der Gefahr von Spätfrösten zu kämpfen hatten. Durch den verhältnismäßig frühen Austrieb wurde die Spätfrostgefahr begünstigt, wobei wir glücklicherweise vom Frost verschont blieben. Die Sommermonate brachten eine Hitze und Trockenperiode mit sich wie selten zuvor. Vor allem die jungen Reben litten unter der Trockenheit, was einige Bewässerungsdurchgänge notwendig machte, um das überleben der Jungreben zu sichern. Auch den alten tiefverwurzelten Reben machte die Trockenheit zu schaffen und lange war nicht sicher, wie sich die Trockenheit auf die Traubenqualität auswirkt. Im August kam jedoch der lang ersehnte Regen der das Weinjahr 2017 rettete. Im Herbst ernteten wir gesunde und vollreife Trauben, die den Grundstein für einen tollen Jahrgang legten.

Weine dieses Jahrgangs

2016 – Sehr Fruchtgeprägt

Ein warmes Frühjahr begünstigte einen frühen Austrieb, danach folgte eine Kälteperiode mit strengem Frost, welcher in unseren Weingärten – Gott sei Dank – moderater war als in anderen Weinbaugebieten. Dadurch kam es zu einer Ertragsminderung, welche sich letztendlich positiv auf die Weinqualität auswirkte. Durch genügend Niederschläge zur richtigen Zeit konnten die Trauben perfekt ausreifen.

Die Weine präsentieren sich frisch und fruchtgeprägt, mit feiner Mineralik und schönem Säurespiel.

Vor allem der Grüner Veltliner DAC Langelois und Riesling DAC Urgestein zeichnen sich durch ihre Fruchtigkeit aus, während die beiden DAC´s Grüner Veltliner Eichlberg und Riesling Irbling durch Schmelz und Würze bzw. Mineralik bestechen.

Weine dieses Jahrgangs

2015 – In Balance

Die Weine dieses Jahrgangs zeichnen sich durch gute Lagerfähigkeit und Ausgewogenheit aus. Der Witterungsverlauf begünstigte eine ausgezeichnete physiologische Reife der Trauben. Das Ergebnis sind balancierte Weine mit einem schönen Frucht-Säure-Spiel.

2014 – Die Herausforderung

Nach einem anfänglich sehr guten Witterungsverlauf setzten im September starke Niederschläge ein, die zu einem hohen Botrytisdruck führten. Nur durch konsequente Traubenselektion im Weingarten konnten gute Weine im leichteren Bereich gekeltert werden. Die Weine des Reservebereiches zeigten sich anfangs verschlossen und benötigten eine deutlich längere Reifezeit um ihr Potenzial zu entfalten.

2013 – Ein toller Jahrgang

2013 war ein relativ kühler Jahrgang mit guter Reife, der feine elegante Weine hervorbrachte. Die Weine sind sehr gut lagerfähig und punkten mit Mineralik und einem feinen Säurespiel.